10 einfache Tipps, um mehr Wasser zu trinken

Ich habe in letzter Zeit doch tatsächlich wieder vereinzelt Kommentare darüber gehört und gelesen, dass zu viel Wasser trinken nicht gut sei. Warum ich da ganz anderer Meinung bin und wie ihr es schaffen könnt ganz einfach mehr Wasser zu trinken, erfahrt ihr hier.Wasser-trinken

 

Warum man viel Wasser trinken sollte

Der Mensch besteht zu etwa 70 % aus Wasser. Es ist für uns überlebenswichtig und wird für die verschiedensten Stoffwechselvorgänge benötigt. Wasser ist nicht nur Hauptbestandteil des Blutes, sondern auch des Urins, das ein sehr wichtiges Medium zum Ausscheiden von Giftstoffen ist.

Ein Wasserdefizit bewirkt Müdigkeit, einen Mangel an Konzentration und Durst, der dann leider oft als Hunger fehlinterpretiert wird. Statt also zu einem Snack zu greifen, sollte man also erst einmal den Magen mit Wasser füllen und etwa eine Viertelstunde warten. In den meisten Fällen hat sich dann der „Hunger erledigt“. Wasser erhöht außerdem den Energieumsatz des Körpers, wodurch man noch ein paar zusätzliche Kalorien verbrennen kann. Wer also abnehmen möchte, sollte auf einen erhöhte Wasserzufuhr achten.

 

Wie viel Wasser sollte man zu sich nehmen?

Zu dem genauen Tagesbedarf findet man verschiedene Angaben: manche sagen 1,5 – 2 Liter, andere 2 – 3 Liter. Der Tagesbedarf ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Wer zum Beispiel Sport treibt oder salzreich isst, braucht deutlich mehr Wasser. Der Bedarf kann dann auf mehrere Liter ansteigen, vor allem an heißen Tagen. Kaffeeliebhaber, die mit dem erhöhten Koffeingehalt auf eine Entwässerung des Körpers zusteuern, sollten ebenfalls darauf achten als Ausgleich zu einer Tasse Kaffe auch direkt ein Glas Wasser mehr zu trinken.

Ich denke, dass 2 –  3 Liter pro Tag eine gute Menge sind und es Blödsinn ist, dass man schnell zu viel trinken kann, so wie ich es schon vereinzelt gehört habe. Meistens dann auch noch von Menschen, die nur Unsinn in sich reinschaufeln, aber bei Wasser einen auf Experten machen 😄 „Todesfälle durch Überwässerung“ sind außerdem nur von Extremsportveranstaltungen, zum Beispiel einem Doppelmarathon, bekannt, bei dem der Körper dann unter anderem durch das Trinken zu viel Natrium verlieren kann. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass das für die meisten von uns nicht zutrifft 😉

 

So könnt ihr es schaffen mehr zu trinken:

 

1. Direkt nach dem Aufstehen ein Glas Wasser

Der Körper verliert durch Schwitzen etwa einen halben Liter Wasser pro Nacht. Um diesem Flüssigkeitsverlust auszugleichen, stellt euch am Abend zuvor ein Glas Wasser ans Bett und trinkt dieses gleich als erstes am nächsten Morgen aus. So bringt ihr nicht nur den Kreislauf in Schwung, sondern seid eurem Ziel mehr Wasser zu trinken gleich einen kleinen Schritt näher gekommen, ohne, dass der Tag überhaupt richtig begonnen hat.

 

2. Wasser immer dabei haben

Ob es eine kleine 0,5 l Flasche in der Handtasche ist, ein gefülltes Glas in jedem Zimmer oder eine Flasche im Auto – versucht immer euer Wasser in der Nähe zu haben, vor allem unterwegs. Auch wenn ihr keinen Durst habt, werdet ihr merken, dass ihr mehr trinkt, wenn ihr es griffbereit habt. Sowieso gilt: Das Durstgefühl ist der Ausdruck einer negativen Wasserbilanz, also wenn ihr Durst habt, seid ihr bereits dehydriert. Also lieber vorbeugend immer mal zwischendurch am Wässerchen nippen ;)

 

3. Leeres Glas direkt wieder auffüllen

Sobald man ein Glas ausgetrunken hat, direkt wieder nachgießen, so steht einem nichts mehr im Weg und für den kleinen Schluck zwischendurch muss man nicht immer die Flasche auf und zu schrauben. Wenn das Glas auf meinem Schreibtisch immer gefüllt ist, trinke ich tatsächlich automatisch mehr.

Wasser-eingießen

 

5. Zu den Mahlzeiten genügend trinken

Auch während des Essens sollte man auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten, alle paar Bissen ein kleiner Schluck. Statt Wasser eignet sich auch ungesüßter Tee sehr gut.

 

4. Große Flaschen

Wenn man sich eine 1,5 – 2 Liter Flasche als Tagesbedarf vornimmt, hat man immer gut im Auge, wie viel man noch trinken muss. Wer möchte, kann kleine Markierungen (evtl. mit Uhrzeiten) auf die Flasche malen, um so noch besser im Überblick behalten zu können, wie viel man bis wann schaffen möchte. Natürlich kann man sich auch ein großes 500 ml Glas mehrmals am Tag auffüllen – die großen „Portionen“ machen es auf jeden Fall viel einfacher mehr zu trinken.

Top Tipp: Ich habe zuhause einen Wasserfilter, von dem ich immer eine große Wasserflasche auffülle, kaufe also keine Pfandflaschen mehr. Ich nehme mir dann immer diese große Flasche als Tagesbedarf vor, sehe über den Tag verteilt super wie viel ich noch vor mir habe und fülle vor dem Schlafengehen die Flasche für den nächsten Tag wieder neu auf. Vorletzte Woche habe ich mir und meinem Freund hier diese zwei tollen BPA-freien 2,2 Liter Flaschen aus Kunststoff bestellt, die nicht nur schick aussiehen, sondern dank des Griffs auch handlich sind und eine große Trinköffnung haben. Für mich ist das Volumen der Flasche die perfekte Tagesmenge

Flaschen

 

6. Strohhalme benutzen

Zwei Eiswürfel und ein hübscher Strohhalm im Glas – und schon macht es mehr „Spaß“ viel zu trinken. Durch einen Strohhalm trinkt es sich leichter und man nimmt automatisch größere Schlücke zu sich.

 

7. Wasser mit Geschmack

Wem Wasser auf Dauer in großen Mengen oder allgemein nicht so gut schmeckt, kann es mit einem Fruchthauch aufpeppen. Ein Spritzer Zitronensaft, ein paar Orangenscheiben oder Beeren im Glas frischen das Wasser auf und versprechen Abwechslung. Wem auch das zu öde ist, kann es mit exotischeren Varianten wie Limette-Minze oder Gurke-Ingwer-Zitrone probieren.

Wasser-Fruchthauch

 

8. Reminder-Apps

Es gibt mittlerweile zahlreiche Apps, die mithilfe einer Erinnerungsfunktion dabei helfen können mehr zu trinken. Man kann den gewünschten Bedarf und den Erinnerungsintervall festlegen und schon kann das Trinken nicht mehr vergessen werden.

 

9. Optische Anreize

Legt euch eine besondere Glasflasche, eine dekorative Karaffe oder ein Trinkbecher mit einem coolen Spruch zu und schon trinkt es sich viel leichter.

 

10. Buch führen

Setzt euch ein Tagesziel an Wassergläsern und notiert in einem Büchlein oder auf einem Notizzettel mithilfe einer Strichliste alle ausgetrunkenen Gläser. So habt ihr einen guten Überblick darüber wie viel ihr schon von eurem Tagesziel geschafft habt. Wer möchte, kann ein kleines Belohnungssystem einführen, bei dem man sich am Abend etwas kleines gönnen darf, wenn z. B. 8 Gläser abgehakt sind. Das motiviert nochmal zusätzlich.

 

… Und Durst bekommen? 😁 – Na dann Prost!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wenn ihr nichts mehr von akis-wonderland-logo-black verpassen wollt,

folgt mir auf WordPress oder meinen sozialen Netzwerken:

Facebook: https://www.facebook.com/akiswonderland

Instagram: akis_wonderland

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Quellen:

http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Warum-Trinken-so-wichtig-ist-74983.html

http://www.welt.de/gesundheit/article110187381/Wie-viel-Wasser-ist-wirklich-gesund.html

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Advertisements

2 Gedanken zu “10 einfache Tipps, um mehr Wasser zu trinken

  1. “ dass zu viel Wasser trinken nicht gut sei. Warum ich da ganz anderer Meinung bin “ ??? ja man soll pro 25kg Körpergewicht 1l Wasser trinken, aber zuviel ist ungesund, denn das können die Nieren nicht mehr verarbeiten .
    finde es schon vermessen, dass du sagst, dass du es besser weisst – ausser Du hast etwas in dieser Richtung studiert, was ich jetzt nicht glaube

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s