Nährstoffmangel bei Veganern? – Was mein Blutbild verrät!

Veganern werden ständig Mängel an z. B. B12, Eisen etc. vorgeworfen. Ich habe also meine Blutwerte mal diesbezüglich checken lassen.

Anfang der Woche habe ich also bei meinem Hausarzt mein Blut auf allemöglichen Werte wie B12, Eisen, Folsäure und Kalzium aber auch Angaben zum Blutfettwert und der Schilddrüse testen lassen. Mich hat es schon lange interessiert, ob mir in dem Punkt vielleicht etwas fehlt und ich dachte jetzt, wo ich schon etwas mehr als 10 Monate vegan esse, wäre das ein guter Zeitpunkt um mich zu vergewissern, dass vegane Ernährung am gesündesten ist, so wie ich es oft prädige, wenn mich jemand darauf anspricht.

Nicht dass ihr es falsch versteht: Ich will keinen zum Veganismus bekehren und zwinge mich Leuten mit dem Thema auch nicht auf oder ähnliches. Ich vertrete einfach nur einen Standpunkt, von dem ich überzeugt bin. Wenn ich das also auf meinem Blog mal mache, braucht sich keiner von mir angegriffen fühlen und kann den Beitrag getrost wegklicken bzw. weiterscrollen :D

 

Die Blutabnahme

Mein Blut abzunehmen erstellte sich als etwas schwierig, da ich während der Prodzedur gleich drei Mal ohnmächtig wurde, bis ich es mithilfe des Ärzteteams schaffte mich auf eine Liege im Nebenraum zu begeben ^-^“ Dort musste ich noch eine Weile warten, weil mein Körper ewig brauchte um wieder klar zu kommen. Über den Witz meines Arztes, ich solle vielleicht doch mehr Fleisch essen, konnte ich dem Moment nur gerinfügig lachen, da sich alles in meinem Kopf drehte und ich mit Übelkeit kämpfte. Auch zuhause noch merkte ich, dass mein Kreislauf im Keller war, da das komische Gefühl im Magen nicht verging und mir extrem kalt war. Ich schlief eine Weile und war danach auch wieder topfit. So ein Extremfall ist mir beim Arzt noch nie passiert, allerdings habe ich früher schon sehr häufig zu Ohnmachtsanfällen in den verschiedensten Situationen geneigt.

 

Das Ergebnis

Gleich am nächsten Tag konnte ich beim Arzt das Ergebnis meiner Blutwerte anforden und siehe da:

Ich darf mit Stolz verkünden, dass mir nichts fehlt! :)

Meine Werte waren alle in Ordnung und hatten auch nichts mit meiner Bewustlosikeit am Tag zuvor zu tun :D Das war nur mal wieder ein typischer Annette-Fail 😃 Wieso ich so down war, kann ich mir nicht erklären, es war jedenfalls ein unangenehmes Erlebnis, über das ich jetzt lachen kann ;) Zumindest bin ich aufgrund meiner guten Blutwerte noch mehr davon überzeugt, dass man mit einer gesunden veganen Ernährung allen Mängeln vorbeugen und auf unzählige verschiedene Vitaminpräparate getrost verzichten kann.

 

Falls ich für einige von euch dieses Vorurteil schon mal ein wenig abschwächen konnte und ihr Interesse am Veganismus habt oder dem, was ich so alles esse, schaut gerne hier rein :)

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wenn ihr nichts mehr von akis-wonderland-logo-black verpassen wollt, folgt mir hier 😊

Facebook: https://www.facebook.com/akiswonderland

Instagram: akis_wonderland

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Advertisements

12 Gedanken zu “Nährstoffmangel bei Veganern? – Was mein Blutbild verrät!

  1. Falls es dich beruhigt: Ich bin auch als ich mich noch omnivor ernährt habe regelmäßig beim Blutabnehmen ohnmächtig geworden, hat sicher nichts mit der Ernährung zu tun. ;) Wenn du dich ‚erst‘ seit 10 Monaten vegan ernährst würde ich, wenn du in puncto B12 auf Nummer sicher gehen willst, eventuell irgendwann in der Zukunft nochmal einen Bluttest machen, da der Körper da Reserven anlegen kann, von denen er mitunter mehrere Jahre zehrt und sich das nach weniger als einem Jahr eventuell also noch gar nicht bemerkbar macht. Nicht jeder kann pflanzliches und tierisches B12 gleich gut verwerten, aber auch die ‚tierische‘ Variante kann synthetisch hergestellt und so supplementiert werden.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen Tipp, das mit dem B12 Speicher ist mir bekannt und ich werde es denke ich auch beibehalten jährlich zu prüfen. Aber aus diesem Grund supplementiere ich auch B12 aus einer hochwertigen Quelle in Form von Methylcobalamin :)

      Ich kenne auch Omnivore, die unter B12-Mangel leiden. Liegt halt. wie du schon sagtest daran, dass das B12, das die Tiere kriegen, die schlecht verwertbare Variante des Cyanocobalamin ist. Früher haben die Tiere das B12 vom Grasen bekommen. Da das nicht mehr der Fall ist, kann jeder, egal welche Ernährung er durchzieht, unter B12-Mangel leiden.

      Ich wollte mit dem Beitrag über den Bluttest auch nicht vermitteln, dass ich Angst hätte Mangelerscheinungen wegen des Veganismus zu bekommen, sondern mich meiner allgemeinen Gesundheit vergewissern :)

      Gefällt 1 Person

  2. „dass vegane Ernährung am gesündesten ist, so wie ich es oft prädige, wenn mich jemand darauf anspricht.“

    Hast du dafür Quellen, wo ich mir wissenschaftliche Studien etc. durchlesen kann? Oder ist das nur ne „Behauptung“ von dir?

    Gefällt mir

    1. Das sind keine Behauptungen :) Es gibt so einige Quellen, in denen man z.B. den Zusammenhang zwischen tierischer Ernährung und erhöhtem Cholesterinwert nachlesen kann, welches im direktem Zusammenhang zu koronaren Herzkrankheiten steht. Außerdem erhöhen tierische Produkte die Gefahr auf Diabetes und Krebs.

      Ich muss dazu sagen, dass die vegane Ernährung nicht grundsätzlich die gesündeste ist, weil sie viele „falsch ausführen“, im Stil von alles Tierische weglassen und das restliche Essen genau wie vorher und ansonsten nicht drauf achten, was man zu sich nimmt. Aber eine richtig geführte Vegane Ernährung ist ganz klar die gesündeste :)

      Willst du denn auch wirklich die direkten Quellen haben? Es sind ein paar auf Englisch, die etwas komplizierter sind :D falls ja, würde ich sie dir schicken ;)

      Gefällt mir

    1. Macht ja nichts ;) oh mann dann ist das ja auch immer sehr spannend bei dir! Zum Glück muss man sowas ja nicht oft über sich ergehen lassen ;) Ich hab jetzt erstmal ne Weile genug von Spritzen :D Wollte die Info aber einfach mal raushauen, dass bei mir alles okay ist, weil ich ständig mit solchen Vorurteilen kämpfen muss :D

      Gefällt 1 Person

  3. Tja, mit der Blutabnahme habe ich bzw. die Arzthelferinnen auch so ein paar Probleme. Bei der letzten Abnahme waren 3 Helferinnen und 1 Arzt notwendig, da ich Rollvenen habe. Sehe nach jeder Abnahme immer total zerstochen aus. Sehr interessant, dass du keine Mangelerscheinungen hast, bin ich aber auch nicht von ausgegangen. Bei mir nicht anders, ich esse zwar Fleisch, aber nur maximal 2 x im Monat. LG britti ♡

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s